X

News

FSV 1996 Preußen Bad Langensalza
FSV Wacker 90 Nordhausen

VS.


Wacker Nordhausen hält den Pott nach 22 Jahren wieder in den Händen

Nach langem Pokaltag in Erfurt und anschließendem DFB-Finale in Berlin beginnen wir mit unserer Berichterstattung über das 29. Pokalendspiel des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) um den Köstritzer Pokal Thüringen und über alles, was am Samstag (25.05.19) in Thüringen im Fußball auf Landesebene und im Auswahlbereich passiert ist, erst am heutigen Sonntagmorgen. Ich denke, wir haben dafür Ihr Verständnis.

Vor 2.667 Zuschauern im Erfurter Steigerwaldstadion holte sich der Regionalligist FSV Wacker 90 Nordhausen erstmals nach 1997 und damit nach 22 Jahren wieder den Landespokal. Der Sieg über den tapferen Thüringenligisten FSV 1996 Preußen Bad Langensalza, für den allein schon das Erreichen des Endspiels ein Riesenerfolg war, war zu keinem Zeitpunkt gefährdet und fiel am Ende mit dem 5:0 noch „standesgemäß“ aus. Der Favorit erzielte sehr schön herausgespielte Tore.

Nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Stefan Prager, der mit der fairen Partie keine Mühe hatte und mit insgesamt drei Verwarnungen auskam, feierten allerdings beide Mannschaften. Wacker mit den zuvor extra für den möglichen Pokaltriumph angefertigten T-Shirts vor seinen Fans und Preußen für den Sprung in das Endspiel mit seinen ebenfalls zahlreichen Anhängern.

Der Underdog hatte noch einmal einen sehr guten Grund zum Jubeln. Denn Bad Langensalzas Torhüter Sebastian Arnold, der zahlreiche gute Chancen der höherklassigen Mannschaft zunichte machte, wurde von den Zuschauern mit großem Vorsprung als “Man oft the Match” gewählt und bekam die von LOTTO Thüringern gesponserte Auszeichnung.

Nach dem Dank an die Unparteiischen und den Silbermedaillen für den FSV 1996 Preußen wurde der Landespokalsieger 2019 geehrt. Er bekam die Medaillen, Getränke von Köstritzer und dann natürlich den Pokal. Die Auszeichnung nahmen Peter Brenn (1. TFV-Vizepräsident), Sven Wenzel (Vorsitzender des Spielausschusses und Staffelleiter für den Pokal) sowie Jana Krümmling (Managerin Sport- und Kultursponsoring Köstritzer) vor.

Wer zu dieser frühen Sonntagmorgenstunde schon mehr über den Verlauf der Partie lesen will, der findet den Bericht und ein Video über die Tore und die Siegerehrung auf der der Seite des MDR unter diesen Links:

https://www.mdr.de/sport/fussball_pokal/bericht-thueringenpokal-wacker-laesst-bad-langensalza-keine-chance-100.html

https://www.mdr.de/sport/video-304000_zc-a44cf87d_zs-2013e4cd.html

Berichtet wird auch in der „Neuen Nordhäuer Zeitung“ (nnz-online), wo es einen Liveticker gibt:

https://www.nnz-online.de/news/news_lang.php?ArtNr=255726

Wer die Pressekonferenz nach dem Spiel hören möchte, dem sei die Facebook-Seite des TFV empfohlen mit diesem Link

https://www.facebook.com/ThueringerFussballVerband/videos/436159843836408/

Wir werden natürlich weiter über den Pokaltag des Thüringer Fußball-Verbandes berichten und dazu freuen wir uns auf die Fotos von Karina Heßland.

Die Statistik

FSV 1996 Preußen:

Arnold (80. Geißler), Weis, Jäger, Domeinski (78, John), Walter, Schönau, Kleinert, Fiß, Moschkau (81. Finger), Engel, Eckermann

FSV Wacker 90

Glinker, Heidinger, Esdorf, Becker (80. Chaftar), Mickels, Genausch (61. Beil), Pichinot, Kores (72. Ucar), Müller, Kammlott, Göbel

Schiedsrichter: Stefan Prager (Gera), Zuschauer: 2.667

Torfolge: 0:1 Stephan Kores (21.), 0.2 Carsten Kammlott (23.), 0:3, 0.4 Florian Beil (63., 77.),  0:5 Joy Lance Mickels (90.)